Okinawa in München

Am 19. und 20.01.2018 fand in München ein außergewöhnlicher Lehrgang statt, denn die Präfektur Okinawa war mit 5 Großmeistern des Okinawanischen Karate in Deutschland.
Ziel war, sowohl das traditionelle Karate und Kobudo aus dem Ursprungsland Okinawa näher zu bringen, wie auch für den 1. Internationalen Wettkampf im Okinawa Karate im August auf Okinawa zu werben.
Michael, Jörg und ich waren uns sofort einig, dass wir hier teilnehmen wollen und sind daher auch gerne in die bayrische Hauptstadt gereist.
Eine beeindruckende Veranstaltung, bei der man von Lehrern lernen konnte, die ihr Karate seit Jahrzehnten betreiben und selbst bei Meistern gelernt haben, die wir nur aus Geschichtsbüchern kennen. Es gab Goju Ryu, Uechi Ryu, Shorin Ryu Seibukan und Kubodo mit dem Bo.
Darüber hinaus fanden  von den Lehrern und etlichen Teilnehmern Vorführungen statt (auch zwei Shotokan Vertreter haben unsere vergleichsweise moderne Stilrichtung sehr ordentlich vertreten). Ganz besonders waren die Kobudo Vorführungen mit Sai, Tonfa und Bo.
Da sich zwischen Trainingshalle und Hotel ein uriges Hofbräuhaus befand, konnte man die Abende bei ordentlichem Bier und deftig -bayrischen Speisen ausklingen lassen.
Eine mehr als lohnenswerte Reise, die den Horizont doch deutlich erweitert hat.
Ein paar Bilder gibt es hier


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.